Spanien

Auswahl filtern
Selected filters:
  1. Rueda

4 Elemente

pro Seite
Absteigend sortieren
  1. Caballo de Oro Verdejo Rueda DO
    2017 | Spanien

    Dieser Verdejo wurde mit einer Goldmedaille bei der 22. Berliner Wein Trophy 2018 ausgezeichnet und ist in seiner Aromenvielfalt und Charakteristik mit einem Sauvignon Blanc sehr vergleichbar. Überzeuge Dich selbst und genieße den Wein zu vielen passenden Gelegenheiten.

    Geschmack:Frisch & Lebendig
    Rebsorte:Verdejo
    100 % Probiergarantie
    Regulärer Preis 11,99 Sonderpreis 5,99
    Dein Rabatt
    35,94
    (Pro 6-er Karton) 7.99 pro Liter
    Flaschen
    Auf Lager.
  2. Marques de Cus Verdejo
    2018 | Spanien

    Die bekannteste Rebsorte der renommierten Weinbauregion Rueda ist sicherlich die Verdejo-Rebe. Die Trauben werden hier zu trockenen, frischen Weißweinen verarbeitet, die meist jung und frisch getrunken werden. Wie so oft in Spanien, werden auch diese Trauben in den frühen, noch kühlen Morgenstunden geerntet, um den optimalen Erhalt der Aromen zu sichern.

    Geschmack:Frisch & Lebendig
    Rebsorte:Verdejo
    100 % Probiergarantie
    Regulärer Preis 8,99 Sonderpreis 6,99
    Dein Rabatt
    41,94
    (Pro 6-er Karton) 9.32 pro Liter
    Flaschen
    Auf Lager.
  3. Guti Verdejo Rueda DO
    2018 | Spanien

    Der Guti Verdejo 2018 der Bodegas de Alberto ist ein eleganter und frischer Weißwein aus der Weinbauregion Rueda D.O. Die Rebsorte Verdejo ist eng verbunden mit der spanischen Region. Die Trauben werden zu trockenen, frischen Weißweinen verarbeitet, die bevorzugt jung und frisch getrunken werden.

    Geschmack:Frisch & Lebendig
    Rebsorte:Verdejo
    100 % Probiergarantie
    9,99
    59,94
    (Pro 6-er Karton) 13.32 pro Liter
    Flaschen
    Auf Lager.
  4. Casa-Safra-Fermentado-en-Barrica-Rueda-DO-Verdejo
    2017 | Spanien

    Voller Freude präsentieren wir Dir diesen wundervollen Casa Safra aus dem Rueda. Casa Safra-Weine stehen für Spitzenqualität, was auch bei diesem auf Holz gereiften Verdejo der Fall ist. Für den Wein wurden nur die besten Trauben ausgewählt, die von einem kleinen, sorgfältig gepflegten Weingarten stammen. Da die Trauben in den kühlen Morgenstunden geerntet wurden, blieben die Aromen optimal erhalten. Nach der Vinifizierung wurden die Weine 6 bis 8 Monate in Barriquefässern gelagert, damit sie eine kräftige Textur bekommen und runder im Geschmack werden. Und das ist unserer Meinung nach wunderbar gelungen.

    Geschmack:Weich & Vollmundig
    Rebsorte:Verdejo
    100 % Probiergarantie
    16,99
    101,94
    (Pro 6-er Karton) 22.65 pro Liter
    Nicht lieferbar

4 Elemente

pro Seite
Absteigend sortieren

Wijn uit Spanje

Spanien

Spanien ist eigentlich ein einziger großer Weingarten! Im ganzen Land sind Rebflächen zu finden und gemessen an seiner Anbaufläche, ist es das größte Weinland der Welt. Da die hier angebauten Rebstöcke jedoch unter rauen Bedingungen wachsen müssen, steht Spanien hinsichtlich der produzierten Weinmenge international auf Platz 3. Obwohl das Klima in den zahlreichen Weinbaugebieten hinsichtlich einer Reihe von Aspekten unterschiedlich ausfällt, sind die spanischen Weine vor allem für ihre Wärme und Reife bekannt.

Spanien hat als klassisches Weinland Mitte der 80er Jahre des zwanzigsten Jahrhunderts eine beträchtliche Modernisierung mitgemacht, da viel Geld für den Weinbau und die Modernisierung des Sektors verfügbar wurde. So wurden die Weingärten besser bepflanzt, die Geräte für die Vinifizierung verbessert und es entstanden vielseitigere Weinstile. Neben den Spitzenweinen aus der Rioja haben sich auch Regionen wie die Ribera del Duero mit prächtigen Weinen von besonders hoher Qualität einen Namen gemacht.

Weingärten gibt es in ganz Spanien, wobei die am weitesten nördlich angesiedelten Winzer in Galizien und im Baskenland zu finden sind. Hier werden hauptsächlich ziemlich leichte trockene Weißweine produziert, die vom Atlantik beeinflusst werden. Daneben, im Nordosten, liegen die Regionen Navarra, Aragón und die ebenso berühmte wie großartige Rioja. Die Weine aus diesen Regionen sind sehr kräftig: lang gereifte, robuste Weißweine und kräftige Rotweine. Und natürlich kennt jeder den berühmten Schaumwein Cava aus Katalonien. In Castilla y León herrscht ein gemäßigtes Landklima, was für kräftige Rotweine mit Biss und sehr trockene, körperreiche Weine sorgt. Bekannte Subgebiete sind die Rueda und die Ribera del Duero. Das warme Andalusien ist bekannt für seinen Sherry. Dieser ursprünglich trockene Weißwein ist heute in trockenen bis lieblichen Varianten erhältlich.

Reifegrade für Wein

Beim spanischen Weinbau unterscheidest Du nicht nur durch Region, Rebsorte, Jahrgang und Weingut. Als Zusatz kannst du auf den Etiketten erkennen, wie hoch der Reifegrad im Holzfass und in der Flasche ist, bzw. ob ersterer überhaupt vorhanden ist. Diese Einstufungen findest Du vor allem bei Weinen aus der Rioja, wo sich die Weinmacher auf den Holzausbau spezialisiert haben.

Joven:
Ein Wein, der nie oder nur ganz kurz auf Holz gelegen hat. Die Weine können schon im Jahr nach der Ernte auf den Markt gebracht werden.

Crianza:
Ein Crianza ist mindestens 1 Jahr in Eichenfässern von 225 Litern – bekannt als Barriques oder Barricas – gereift und danach noch mindestens ein weiteres Jahr in der Flasche. Für weißen Crianza ist eine Holzreifung von mindestens 6 Monaten vorgeschrieben.

Reserva:
Ein Rotwein dieser Kategorie hat eine minimale Holzreifung von 1 Jahr vorgeschrieben, sowie eine Flaschenreife von 2 Jahren, oder umgekehrt. Weiße und Rosado-Weine müssen 2 Jahre insgesamt und davon mindestens 6 Monate im Fass reifen.

Gran Reserva:
Ist Rotweinen aus besonders guten Jahrgängen vorbehalten. Diese Weine dürfen erst auf den Markt gebracht werden, nachdem sie einen Fassausbau von 2 Jahren und eine Flaschenreife von 3 Jahren hinter sich haben. Weiße und Rosado Gran Reservas sind eher selten, für sie wird eine Holzreifung von 6 Monaten und eine Flaschenreifung von 2 Jahren veranschlagt, und sie können im 5. Jahr verkauft werden.

Traubensorten in Spanien

Spaniens bekannteste Traubensorte ist die Trempranillo. Sie wird in so vielen Gebieten angebaut, dass es zahlreiche Synonyme für sie gibt. Man findet sie u.a. in der Rioja, Navarra, Ribera de Duero, La Mancha, Valdepeñas und am Mittelmeer. Andere bekannte blaue Trauben spanischer Herkunft sind die Garnacha, international besser als Grenache bekannt, und die Murviedro alias Mourvèdre.

Unter den weißen Traubensorten sind vor allem Macabeo, Albariño, Verdejo und Palomino als typische, spanische Traubensorten bekannt. Erstere ist die Basis für eine große Zahl von Weinen, die im Norden und Nordosten Spaniens produziert werden, die zweite für den Rías Baixas, die dritte für den Rueda und die vierte für den Jerez. In Gebieten, die erst vor Kurzem kultiviert wurden, haben internationale Sorten eine starke Position. Die spanische Gesetzgebung war diesbezüglich sehr tolerant.

Zurück zum Anfang