Cava

Auswahl filtern

6 Elemente

pro Seite
Absteigend sortieren
  1. Casa safra cava brut
    Spanien

    Schon viele Jahre bieten wir die führenden Weine der Kellerei Casa Safra in unserem Sortiment an. Nun können wir Ihnen mit Stolz einen sprudelnden, strohgelben und reinen Cava Brut von Casa Safra anbieten, der auf der Berliner Wein Trophy 2014 und der Catavinum World Wine and Spirits Competition 2016 jeweils mit Silber prämiert wurde!
     

    Geschmack:Moussierend & Frisch
    Rebsorte:Macabeo, Perellada, Xarel-lo
    100 % Probiergarantie
    Regulärer Preis 10,99 Sonderpreis 5,49
    Dein Rabatt
    32,94
    (Pro 6-er Karton) 7.32 pro Liter
    Flaschen
    Auf Lager.
  2. DuQue-Egmond-Cava-Brut-Penedes-DO
    Spanien

    Der DuQue Egmond - Cava Brut aus Penedés ist Dauergast in unserem Sortiment und ein gern gesehener Gast bei festlichen Anlässen. Einmal ins Glas eingeschenkt, erweist er sich als echte Alternative zum Champagner, und das zu einem deutlich niedrigeren Kurs.

    Geschmack:Moussierend & Frisch
    Rebsorte:Macabeo, Parellada, Xarel-lo
    100 % Probiergarantie
    Regulärer Preis 12,99 Sonderpreis 6,49
    Dein Rabatt
    38,94
    (Pro 6-er Karton) 8.65 pro Liter
    Flaschen
    Auf Lager.
  3. Don-Bertran-Cava-Brut-Reserva-DO-Penedes-Spanje
    Spanien

    Don Bertrand ist das geistige Kind des Weinhauses Alsina & Sardà, wahren Experten in der Herstellung von Cava Brut. Schon seit 1862 produzieren sie perlige Tropfen im spanischen Penedès. Ihre langjährige Erfahrung mit dem ansässigen Klima, dem Terroir sowie dem nachhaltigen Weinanbau spiegelt sich in jeder Flasche wider.

    Geschmack:Frisch & Lebendig
    Rebsorte:Chardonnay, Macabeo, Parellada, Xarel-lo
    100 % Probiergarantie
    Regulärer Preis 9,99 Sonderpreis 8,49
    Dein Rabatt
    50,94
    (Pro 6-er Karton) 11.32 pro Liter
    Flaschen
    Auf Lager.
  4. Casa Safra Cava Brut Rosado
    Spanien

    Schon viele Jahre bieten wir die führenden Weine der Kellerei Casa Safra in unserem Sortiment an. Seit geraumer Zeit können wir Dir mit Stolz einen festlichen, knallrosa perlenden Cava Rosé von Casa Safra anbieten, der sowohl auf der Berliner Wein Trophy 2016 als auch bei der Catavinum World Wine and Spirits Competition 2016 jeweils eine Silbermedaille erhalten hat.

    Geschmack:Moussierend & Frisch
    Rebsorte:Garnacha, Trepat, Xarel-lo
    100 % Probiergarantie
    10,99
    65,94
    (Pro 6-er Karton) 14.65 pro Liter
    Flaschen
    Auf Lager.
  5. Cavalier-Cortesi-Rosso-di-Montalcino-DOC
    2015 | Italien

    Aus der sonnigen Toskana haben wir für Dich von Cavalier Cortesi eine wahre Perle entdeckt: einen Rosso di Montalcino DOC der Spitzenklasse, aus den Kellern der renommierten Azienda Agricola Suberli di Ciacci. Es handelt sich um den fruchtigen, kleinen Bruder des Brunello, der mit dem Barolo und dem Amarone zu den drei Königen unter den italienischen Weinen gehört.

    Geschmack:Komplex & Kräftig
    Rebsorte:Sangiovese
    100 % Probiergarantie
    16,99
    101,94
    (Pro 6-er Karton) 22.65 pro Liter
    Flaschen
    Auf Lager.
  6. Cavalier-Cortesi-Brunello-di-Montalcino-DOCG
    2013 | Italien

    Für den Ausbau von diesem Wein gilt eine Mindestreifezeit von vier Jahren in Holzfässern und in der Flasche. Hierdurch gewinnt der Brunello erst seine intensive Frucht, Dichte und Fülle, die ihn so berühmt gemacht hat. Beim Cavalier Cortesi ist ein wahrhafter König unter Italiens Weinen. Er besitzt ein sehr gutes Reifepotenzial und ist durchaus mit einem großen Grand Cru aus Frankreich vergleichbar.

    Geschmack:Komplex & Kräftig
    Rebsorte:Sangiovese
    100 % Probiergarantie
    27,99
    167,94
    (Pro 6-er Karton) 37.32 pro Liter
    Nicht lieferbar

6 Elemente

pro Seite
Absteigend sortieren

cava

Cava

Um 1900 kam in Katalonien die Erzeugung von Schaumweinen auf. Unter dem Namen Cava traten sie ihren weltweiten Siegeszug an. Die Region rund um Barcelona ist schon seit der Römerzeit ein wichtiger Weinproduzent. Heute produziert Katalonien ein vielfältiges Spektrum an Weinen. Der bekannteste davon ist Cava. Ein moussierender Wein, der nach Art des Champagner hergestellt wird, die im Prinzip mit der französischen méthode champenoise identisch ist.

Die Unterschiede von Cava zu Champagner liegen nicht in der angewandten Herstellungstechnik, sondern in der Auswahl der Rebsorten, der Beschaffenheit der Böden und in den klimatischen Bedingungen.
Der Löwenanteil des Cava kommt aus dem Penedès, direkt südlich von Barcelona. Der Ort San Sadurni de Anoia ist die unangefochtene Cava-Hauptstadt, ein bisschen wie Épernay in der Champagne. Das Penedès bietet auch rote und weiße stille Weine, ebenso wie das etwas weiter im Landesinneren gelegene Costers del Segre.
Zur Cava-Herstellung sind insgesamt 15 Rebsorten zugelassen. Neben den traditionellen Cava-Rebsorten Xarel-lo, Parellada und Macabeo und den roten einheimischen Sorten wie Tempranillo, in der Region auch Ull de Llebre genannt, Garnacha, Monastrell, Cariñena und Samsó dürfen aber auch Rebsorten aus dem Bordeaux wie Pinot Noir, Sauvignon Blanc, oder sogar auch Riesling verwendet werden. Das Penedès schafft es für fast alle Rebsorten geeignete klimatische Bedingungen zu bieten. Die Weinberge erstrecken sich vom Mittelmeer bis auf eine Höhe von 800 Metern.
Klassischerweise wird für einen Cava aber Xarel-lo, Macabeo und Parellada verwendet. Der Xarel-lo verleiht dem Cava Körper, Charakter und Aroma, die Macabeo gibt ihm Frucht, Frische und Weichheit. Die Parellada vermittelt zwischen den beiden Rebsorten Macabeo und Xarel-lo, sie gibt dem Cava die Feingliedrigkeit und Eleganz.
Die Sorten lässt man zur Cava Herstellung jeweils einzeln vergären. Der Kellermeister entscheidet nach einer Verkostung, wie sich das Cuvée für den Cava zusammensetzen soll
Die zweite notwendige Gärung wird in der Flasche hervorgerufen, indem vor der Abfüllung ausgesuchte Hefen und Zucker oder Mostkonzentrat hinzugegeben wird. Die Hefe wandelt Zucker in Alkohol um und trägt wesentlich zum Geschmack des Cava bei. Mit Hilfe von auserlesenen Hefen besteht die Möglichkeit aus mittelmäßigen Grundweinen einen hervorragenden Cava zu machen.
Nach der Flaschengärung und einer minimalen Lagerung von 9 Monaten auf der Hefe, wird die inzwischen abgestorbene Hefe in einem dreiwöchigen Rüttelvorgang, in dessen Verlauf die Flaschen immer steiler auf den Kopf gestellt werden, in den Flaschenhals gerüttelt. Anschließend wird "degorgiert". Der Flaschenhals wird mit den Heferesten in ein Kältebad getaucht. So wird die Kohlensäure molekular gebunden, die Flasche kann geöffnet und der gefrorene Satz kann entfernt werden. Im Anschluss füllt man die nun fehlende Menge mit einer Dosage auf, die das Erzeuger-Geheimnis des Cava ausmacht. In der Regel handelt es sich um einen Wein älteren Jahrgangs und Zucker. Diese Dosage bestimmt so den Typ und den Zuckergehalt des Cava und seine anschließende Bezeichnung.

Zurück zum Anfang