Leider können wir keine passenden Produkte zu ihrer Auswahl finden.

Blauer Zweigelt

In Österreich mag der Schmarrn den Titel des Kaisers tragen, aber der Rang des Königs gebührt dem Blauen Zweigelt. Die Top-Rotweinsorte des Landes brilliert vor allem durch ihre jungen, fruchtigen Weine mit Biss.

Saftige Kirschen mit sanftem Geschmack

Der Geschmack des aus der Zweigeltrebe gekelterten Weines hat viel Substanz, ist fruchtig und bietet ein spannendes Aromen-Ensemble. Die Nase darf neben Feigen und gegrillten Paprika, auch nach Brombeeren und schwarzem Pfeffer suchen. Die meist jungen Weine variieren vor allem mit Nuancen von roter Frucht, und Du kannst darin den typischen Geschmack nach Sauerkirschen entdecken. Die Tannine sind angenehm weich im Nachhall. Die Weine erreichen bei fachgerechter Vinifizierung und Lagerung, etwa in französischen Barriques, durchaus eine lange Haltbarkeit.

Junge Neuzüchtung mit Stammplatz Österreich

Friedrich Zweigelt züchtete diese Sorte 1922 in Österreich als Kreuzung aus Blaufränkisch und St. Laurent und gab ihr den Sortennamen „Rotburger“. Das Synonym wird auch heute noch gern von Winzern verwendet. Diese erfreuen sich über seine gute Resistenz gegen hartes Wetter und Rebkrankheiten.

Der Zweigelt ist auf Platz 1 der Rotweinsorten Österreichs vertreten. Hier vor allem in den Weinbauregionen Neusiedler See, dem Weinviertel, dem Burgenland, der Steiermark und dem Kamptal. Mittlerweile wird er auch experimentell in deutschen Weinbergen angebaut. Zusätzlich versuchen sich die Schweiz, die Slowakei, Ungarn und die Tschechische Republik an ihr.

Synonyme: Blauer Zweigelt, Rotburger und Zweigeltrebe

Zurück zum Anfang