2018 | Frankreich, Pays d'Oc

La Pauline - Les Fêtes Sauvignon Blanc - Pays d'Oc IGP

Du suchst einen Wein für Deine nächste Feier, oder benötigst Du noch einen leichten und frischen Begleiter für einen gemütlichen Abend auf der Terrasse? Perfekt, dann haben wir mit dem La Pauline - Les Fêtes Sauvignon Blanc aus Südfrankreich genau das richtige für Dich. 

Regulärer Preis 9,49 Sonderpreis 6,49
Dein Rabatt
38,94
(Pro 6-er Karton) 8.65 pro Liter
Auf Lager.
Flaschen
Speichern
  • Gratis Versand ab 65 Euro
  • Gratis Retournieren
  • Probiergarantie
Rebsorte: Sauvignon Blanc
Weinstil: Frisch & Lebendig Mehr über Geschmack
Allergene: Enthält Sulfite
Verkostungsnotiz
Serviervorschlag
Spezifikat​ionen
Rezensionen
Verkostungsnotiz

Der Sauvignon Blanc für feierliche Momente

Der La Pauline leuchtet Dir mit seiner kristallklaren, hell gelben Farbe und glänzenden Reflexen aus dem Glas entgegen. Das Bouquet zeigt sich verführerisch duftend mit Eindrücken von Zitrusfrüchten und Stachelbeeren. Der frische und trockene Geschmack mit Noten von Grapefruit, grünen Äpfeln und einem Hauch von weißem Pfirsich ist ein Genuss für jeden Gaumen.
Serviervorschlag
Serviert bei 8-9 °C ist er der ideale Aperitif. Als Essensbegleiter passt er zu pikanten Fischgerichten, Ziegenkäse oder Schalentieren.
Spezifikat​ionen
ProduktnameLa Pauline - Les Fêtes Sauvignon Blanc - Pays d'Oc IGP
Farbe/ArtWeißwein
LandFrankreich
RebsorteSauvignon Blanc
RegionPays d'Oc
Rebsorte %Sauvignon Blanc (100 %)
WeinstilFrisch & Lebendig
Alkoholgehalt12,00 % Vol.
Jahrgang2018
KlassifikationIGP Pays-d'oc
Serviertemperatur8-9 °C
Optimal abJetzt trinkreif
Optimal bis2022
AllergeneEnthält Sulfite
VerschlussartSchraubverschluss
Säuregehalt3,76 g/Liter
Restsüße1,60 g/Liter
Hersteller/ImporteurLGI SAS, 11000 Carcassonne, Frankreich
EAN8719418001326
Artikelnummer265868
Rezensionen
La-Pauline---Les-Fêtes-Sauvignon-Blanc---Pays-d'Oc-IGP
La Pauline - Les Fêtes Sauvignon Blanc
Mehr über den La Pauline - Les Fêtes Sauvignon Blanc

Dieser Pays d'Oc wurde aus Sauvignon Blanc-Trauben der Spitzen-Ernte 2018 gekeltert. Die Trauben wurden dabei nur leicht zerkleinert, damit der reichste Saft auf der Schale fermentieren konnte. Dann reifte er extra lange auf seiner Hefe, dadurch wurde ihm mehr Tiefe und Komplexität verliehen.

Zurück zum Anfang