Tr
2019 | Italien, Puglia

Cilona Primitivo di Manduria DOC

Bella Italia in optima forma! In Manduria, in der Hacke des italienischen Stiefels, stehen die stattlichen alten Weinstöcke des Weinhauses Cantine Cantolio. Unter der brennenden Sonne haben sie Ausblick auf das Ionische Meer, das zusammen mit dem kühlen Landwind Tramontana Abkühlung bringt. Der Ertrag der alten Weinstöcke mag gering sein, dafür ist die Qualität gigantisch! Die Trauben entwickeln schöne Aromen dunkler Frucht, während Sonne und Wind für die perfekte Reifung sorgen. Das Ergebnis ist dieser Cilona Primitivo di Manduria. Vollmundig, kräftig und vielseitig. Einfach herrlich!

Regulärer Preis 13,99 Sonderpreis 7,99
Ihr Rabatt
47,94
(Pro 6er Karton) 10.65 pro Liter
Nicht lieferbar
  • Gratis Versand ab 65 Euro
  • Gratis Retournieren
  • Probiergarantie
Rebsorte: Primitivo
Weinstil: Komplex & Kräftig Mehr über Geschmack
Allergene: Enthält Sulfite
Verkostungsnotiz
Serviervorschlag
Spezifikat​ionen
Rezensionen
Verkostungsnotiz

Primitivo von alten Weinstöcken

Ein dunkel rubinroter Primitivo aus Manduria, dem Herzen der Region Apulien. Die Weinstöcke, von denen er stammt, haben das respektable Alter von 70 Jahren und liefern hier einen prachtvollen Wein mit konzentrierten Aromen von reifer Brombeere, Kirsche, Vanille, einem Schuss frischem Kaffee, dazu einem Hauch Nelke. Im Mund von beeindruckender Reife, mit betörender dunkler Frucht wie Brombeere und süße Schwarze Johannisbeere, im Hintergrund erhabene Mokka-Töne, pure Schokolade und eine dezente Rauchigkeit. Viel Wein für wenig Geld, das schmeckt uns.
Serviervorschlag
  • Https& Steak
  • Https& Entrecôte
Spezifikat​ionen
Farbe/Art Rotwein
LandItalien
RebsortePrimitivo
RegionPuglia
WeinstilKomplex & Kräftig
Alkoholgehalt14,00 % Vol.
Jahrgang2019
Serviertemperatur18 °C
Optimal abJetzt trinkreif
Optimal bis2025
AllergeneEnthält Sulfite
VerschlussartKorken
Säuregehalt5,80 g/Liter
Restsüße9,00 g/Liter
EAN8050262470662
Artikelnummer631249
Rezensionen
Cilona Primitivo di Manduria DOC
Primitivo di Manduria: Bella Italia in optima forma!

Wer in das Italien von früher eintauchen möchte, sollte nicht ins geschäftige Rom oder Venedig gehen, sondern nach Apulien. Im Stiefelabsatz von Italien gibt es die schönsten Städtchen, unberührte Natur, die typischen pyramidenförmigen Häuser mit ihren spitzen Dächern (Trulli) und natürlich wunderbare Weine. In dieser flachen, fruchtbaren und heißen Gegend liegt das Dorf Manduria, das Herz Apuliens, wenn es um Wein geht. Vor einiger Zeit hat das Gebiet um Manduria sogar seinen eigenen DOC-Status erhalten. Die Weinberge rund um Manduria liegen direkt an der Küste des Ionischen Meeres. Nachts bringt Seewind Abkühlung, so dass sich die Trauben von den hohen Tagestemperaturen erholen können und sich so ihre Frische bewahren. Aber natürlich braucht es Rebsorten, die mit diesen Wetterbedingungen zurechtkommen. Der Primitivo ist so eine. Die robuste Sorte hält der prallen Sonne stand. Mit ihrer dicken Schale schafft sie es, die schönen Fruchtsäuren zu bewahren und gleichzeitig die Aromen dunkler Früchte zu entwickeln. Die Weinmacher der in den 1960er Jahren gegründeten Kellerei Cantine Cantolio verstehen sich darauf, diese Qualität festzuhalten und die Trauben in Weine klassischer Schönheit zu verwandeln. Ausgewogen und komplex. In robustem Gewand und gleichzeitig mit einer beispiellosen Harmonie.

Primitivo, der Held von Apulien

Auch wenn der Name so klingt, aber der derbe Primitivo ist beileibe kein Primitivling. Die blaue Traube, die vor allem in Apulien verbreitet ist und in dem extremen Klima dort gut gedeiht, verdankt ihren Namen einfach der Tatsache, dass sie so früh reif ist („der Erste“). Über die Herkunft der fruchtigen Sorte kursieren zwei Geschichten. In beiden Fällen besteht Einigkeit darüber, dass der Primitivo von der kroatischen Traube Crljenak Kastelanski abstammt. Nach der einen Version gelangte sie Anfang des 19. Jahrhundert unter dem Namen Zinfandel nach Kalifornien und erst danach auch nach Apulien. Die Italiener halten jedoch an der Variante fest, die besagt, dass die kroatische Traube zuerst bei ihnen in Apulien landete. Wie auch immer, fest steht jedenfalls, dass der Erfolg, der dem kalifornischen Zinfandel seit 1985 zuteil wird, dafür gesorgt hat, dass ab 1990 auch der Primitivo eine echte Renaissance erlebt. Kein Wunder, denn immer wieder aufs Neue überrascht die Traube Weinliebhaber auf der ganzen Welt mit markanten und intensiven Rotweinen. So wie dieser Cilona Primitivo di Manduria, prall voll von sonnenverwöhnter Frucht und einer warmen Würzigkeit. Wirklich ein italienischer Nobelwein.

Produkte im Warenkorb zusammenführen?

Sie haben bereits Artikel im Warenkorb Ihres Kontos. Möchten Sie diese mit den Artikeln zusammenführen, die Sie gerade in Ihren Warenkorb gelegt haben?

Zurück zum Anfang