Tr

Château de Pasquette Saint-Émilion Grand Cru AOP in edler Weinkiste (6er-OHK)

Der Sonnenkönig Ludwig XIV. sagte schon im 17. Jahrhundert: „Saint-Émilion, nectar des Dieux!“ Will heißen: Wein aus Saint-Émilion ist Nektar der Götter. Der französische König war damals schon ein Fan der herrlichen Weine aus diesem Teil des Bordeaux, die inzwischen Weltruhm genießen. Wer diesen Grand Cru probiert, der weiß, warum. Dieser Pasquette verkörpert wie kein anderer genau die Klasse, Kraft und Eleganz, für die Saint-Émilion so bekannt ist. Das bedeutet ein schönes Glas voll dunkler Frucht, Zeder, Mokka und Tabak. Ein Bordeaux erster Güte: kraftvoll und mit Fülle!

Regulärer Preis 119,99 Sonderpreis 69,99
Ihr Rabatt
15.55 pro Liter
Auf Lager.
Boxen
Speichern
  • Gratis Versand ab 65 Euro
  • Gratis Retournieren
  • Probiergarantie
Paketinhalt
Spezifikat​ionen
Rezensionen
Paketinhalt
2018 | Frankreich, Saint-Emilion

Château de Pasquette Saint-Émilion Grand Cru AOP in edler Weinkiste (6er-OHK)

Der Sonnenkönig Ludwig XIV. sagte schon im 17. Jahrhundert: „Saint-Émilion, nectar des Dieux!“ Will heißen: Wein aus Saint-Émilion ist Nektar der Götter. Der französische König war damals schon ein Fan der herrlichen Weine aus diesem Teil des Bordeaux, die inzwischen Weltruhm genießen. Wer diesen Grand Cru probiert, der weiß, warum. Dieser Pasquette verkörpert wie kein anderer genau die Klasse, Kraft und Eleganz, für die Saint-Émilion so bekannt ist. Das bedeutet ein schönes Glas voll dunkler Frucht, Zeder, Mokka und Tabak. Ein Bordeaux erster Güte: kraftvoll und mit Fülle!

Verkostungsnotiz

Ein tief dunkelroter Wein aus Saint-Émilion, in dem der Merlot den Ton angibt. Die Traube lässt hier ihre hübsche Nase sehen, gedörrte dunkle Frucht wie reife Brombeere und Pflaume, prachtvoll umrahmt von rauchigen Holznoten. All das Köstliche ist auch im Mund wieder da, dort kommen auch die Kollegen Cabernet Sauvignon und Cabernet Franc mit ins Spiel. Sie wissen schon: Abermals reife Brombeere und Pflaume, in guter Gesellschaft mit Blaubeere. Die Reifung auf Eiche steuert getoastetes Holz, Zeder, Mokka und Tabak bei. Zu guter Letzt geben ein Hauch schwarzer Pfeffer und junge, feste Tannine diesem schön konzentrierten Wein seine Power. Zum jetzigen Genuss, aber wer es runder mag, kann ihn auch gern noch lagern.
Spezifikat​ionen
Farbe/Art Rotwein
LandFrankreich
RebsorteCabernet Sauvignon, Merlot, Cabernet Franc
RegionSaint-Emilion
WeinstilKomplex & Kräftig
Jahrgang2018
Alkoholgehalt14,00 % Vol.
Serviertemperatur18 °C
Optimal abJetzt trinkreif
Optimal bis2025
AllergeneEnthält Sulfite
VerschlussartKorken
EAN8719418025292
Artikelnummer161198
Rezensionen
Château de Pasquette Saint-Émilion Grand Cru AOP in edler Weinkiste (6er-OHK)
Saint-Émilion: kraftvoller Nektar der Götter!

Es war Ludwig XIV, der Ende des 17. Jahrhunderts so voll des Lobes über die großen Weinen aus Saint-Émilion war. Sein Urenkel, Ludwig XV, ließ dann 1762 das Château de Pasquette auf einer detaillierten Karte einzeichnen, die die wichtigsten Weingärten des Gebiets erfasste. Es sollte aber noch weitere 176 Jahre dauern, bis die französische Gesetzgebung im Jahr 1936 der Gemeinde Saint-Émilion den Status Appellation d’Origine Controlée (AOC) verlieh. 1954 wurde das um drei Qualitätsstufen ergänzt: Grand Cru, Grand Cru Classé und Premier Grand Cru Classé. In der internationalen Weinwelt gilt die Art, wie in Saint-Émilion Weine geprüft werden, als die modernste und fortschrittlichste Art der Klassifizierung. Alle zwei Jahre wird die Zuordnung zu einem der Niveaus anhand einer Qualitätskontrolle überprüft und ggf. angepasst. Das gibt jedem Weinmacher die Chance, die höchste Klassifikation zu erhalten. Hauptsache, er erfüllt die strengen Anforderungen von Saint-Émilion und die Qualität ist herausragend. Diese Herausforderung nehmen die Winzer und Kellereien gerne an, und Sie werden es aus diesem Saint-Émilion Grand Cru herausschmecken!

Saint-Émilion: Epizentrum des Weinbaus

Saint-Émilion ist schon seit dem 8. Jahrhundert als ein Zentrum des Weinbaus bekannt. Das Geheimnis der großen Weine ist hier das einzigartige maritime Mikroklima sowie das Wissen, mit dem die Weinmacher die Traubensorten mischen. Und schließlich weist die Landschaft mit sanft welligen Hügeln, die sich über 75 km² erstreckt, auch noch eine besondere Bodendiversität auf. Die 35 Jahre alten Weinstöcke des Château de Pasquette wurzeln in den Lehm- und Kalkböden am Fuße des Südhangs von Saint-Emilion, wo sich gleich mehrere der Grand Crus Classés befinden. Dank der idealen Sonneneinstrahlung reifen die Trauben hier einfach optimal. Die größte Ehre gebührt dabei dem Merlot in diesem Grand Cru. Die Traube gibt dem Wein fruchtige Eleganz und Fülle. Unterstützt durch Nummer 2, den Cabernet Franc, von ihm bekommt der Wein schöne Tannine und intensive Aromen. Aber auch der beste Saint-Émilion ist nicht komplett ohne Cabernet Sauvignon und Cabernet Franc, die dem Wein herrlich würzige Noten verleihen und dafür sorgen, dass er viele Jahre gelagert werden kann. Versuchen Sie mal, so einer Verführung zu widerstehen!

Produkte im Warenkorb zusammenführen?

Sie haben bereits Artikel im Warenkorb Ihres Kontos. Möchten Sie diese mit den Artikeln zusammenführen, die Sie gerade in Ihren Warenkorb gelegt haben?

Zurück zum Anfang