2017 | Italien, Piemonte, Langhe

Cantine Povero - Nobile Favorita - Langhe DOC

Mit dieser Perle aus der seltenen Rebsorte Favorita hast Du einen außergewöhnlichen Wein im Glas. Nicht viele Winzer besitzen den Boden und die Erfahrung, um aus dieser Traube ihr ganzes, großartiges Potential zu fördern.

12,99
77,94
(Pro 6-er Karton) 17.32 pro Liter
Nicht lieferbar
  • Gratis Versand ab 65 Euro
  • Gratis Retournieren
  • Probiergarantie
Rebsorte: Favorita
Weinstil: Frisch & Lebendig Mehr über Geschmack
Allergene: Enthält Sulfite
Verkostungsnotiz
Serviervorschlag
Spezifikat​ionen
Rezensionen
Verkostungsnotiz

Ein herrlicher Weißwein für anspruchsvolle Genießer

Ein strohgelber Weißwein mit grünlichen Reflexen, der in der Nase frische, fruchtige Aromen von Pfirsichen und Aprikosen preisgibt. Am Gaumen zeigen sich wie im Duft fruchtig-frische Eindrücke, die seinen angenehmen Charakter hervorheben. Ein herrlicher Haselnusston gesellt sich dazu. Der Favorita verfügt über einen sehr angenehmen, leicht bitteren Nachhall und ein langanhaltendes Finish, das keine Wünsche übriglässt.
Serviervorschlag
  • Hähnchen
  • Tilapia
Wenn Du ihn gut gekühlt, bei 8-10 °C, servierst dann ist er der perfekte Begleiter zu Fisch, Meeresfrüchten, Ziegenkäse oder Geflügel.
Spezifikat​ionen
ProduktnameCantine Povero - Nobile Favorita - Langhe DOC
Farbe/ArtWeißwein
LandItalien
RebsorteFavorita
RegionPiemonte, Langhe
WeinstilFrisch & Lebendig
Jahrgang2017
Alkoholgehalt12,50 % Vol.
Serviertemperatur8-10 °C
Optimal abJetzt trinkreif
Optimal bis2020
AllergeneEnthält Sulfite
VerschlussartKorken
Säuregehalt5,31 g/Liter
Restsüße3,60 g/Liter
Hersteller/ImporteurCantine Povero, 14010 Cisterna D'asti AT, Italien
EAN8029591004367
Artikelnummer618227
Rezensionen
Cantine-Povero---Nobile-Favorita---Langhe-DOC
Cantine Povero - Nobile Favorita
Die Weinberge der Familie Povero

Angesiedelt im Herzen des Piemonts, wo sich die Ländereien von Roero, Langhe und Monferrato treffen, befinden sich die Weinberge der Familie Povero. Von einer frischen Brise bis zum Frühjahrsschauer, vom warm-feuchten Sommerklima über den herbstlichen Nebel bis hin zu den langen, verschneiten Wintern wenn der Rebstock sich erholen kann, gibt es in diesem Landstrich die besten Voraussetzungen für herrliche Trauben.

Aus diesen Trauben erlesene Weine zu machen, das versteht man bei Povero seit Generationen. Dabei nimmt der Respekt für ihr Land, seinem Rhythmus und den Jahreszeiten einen wichtigen Platz ein. Doch ebenso wichtig ist den Poveros ihre lange Tradition, die gepflegt wird, seit Opa Tumlìn 1948 den ersten Weinstock anpflanzte.

Sie selbst sagen über sich: „Unsere Weine sind Erfahrungen, abgefüllt in Flaschen“  

Zurück zum Anfang